Flexibilität in der Arbeitswelt: Der WDR zu Gast bei der Counterpart Group

 

 

 

 



24. Juli 2017

Flexibilität in der Arbeitswelt: Der WDR zu Gast bei der Counterpart Group

Dass sich auch in einem Team mit flexiblen Arbeitszeiten erfolgreich Kommunikation in den Bereichen Werbung, Digital, Content Marketing und PR betreiben lässt, beweist die Counterpart Group mit unterschiedlichen Lösungen. Priorität hat dabei immer die vollste Zufriedenheit der Kunden. Der WDR besuchte die Agenturgruppe für einen Beitrag in der überregionalen Sendung „Aktuelle Stunde“.

Ein erfolgreiches Unternehmen braucht motivierte und engagierte Mitarbeiter. Daher setzen immer mehr Firmen wie Google und Amazon auf flexible Arbeitszeitmodelle für eine bessere Vereinbarkeit von Arbeitsalltag und privaten Interessen. Dass dies auch in einem kleineren Team aus 40 Mitarbeitern möglich ist, beweist die Counterpart Group mit Arbeitslösungen wie dem Flexible Friday, Homeoffice und auch individuellen, mitarbeiterspezifischen Modellen: Um sich neben dem Beruf ihrer zweiten Leidenschaft als Fitnesstrainerin widmen zu können, nutzt eine Mitarbeiterin der Agenturgruppe seit einigen Monaten das Angebot der 4-Tage-Woche. Dies funktioniert dank Eigenverantwortung und einer ausgezeichneten Planung innerhalb der Teams, denn der Kunde steht stets an erster Stelle.

Bei der Counterpart Group ist der Name Programm: Als Sparringpartner ihrer Kunden ist das Team zur Stelle, wenn es gebraucht wird. Nur, wenn die Kundenwünsche zu 100 Prozent erfüllt werden, sind flexiblere Arbeitszeiten für die Mitarbeiter möglich. Und das funktioniert! Für die Mitarbeiter bedeutet dies: mehr Zeit für das Hobby trotz Karriere.

Hier finden Sie den WDR-Beitrag zum Thema.

Erfahren Sie mehr über die Counterpart Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben