Counterpart Group und Art Invest starten Stadtteilmagazin „Kaiser Postille“

1. Juli 2016

Counterpart Group und Art Invest starten Stadtteilmagazin „Kaiser Postille“

Die Erstausgabe des Stadtteilmagazins „Kaiser Postille“ von der Counterpart Group und Art Invest ist frisch gedruckt. Agentur und Investmentgesellschaft stellen in dem mehrteiligen Magazin das Bauprojekt Kaiser Hof sowie nützliches Hintergrundwissen zum Standort und zur Umgebung der Kaiser-Wilhelm-Höfe in Köln bereit.

500 Auflagen der „Kaiser Postille“ sind gedruckt. Die nächsten 300 Exemplare wurden allerdings schon nachgeordert. In einem anschaulichen Zeitungsformat beschreiten die Counterpart Group und Art Invest einen neuen Weg der Informationsvermittlung für ein Immobilienprojekt: bunt, auffällig und mit informativen Inhalten. Konzept, Redaktion sowie Gestaltung und Produktion beruhen auf dem Know-how der Counterpart Group.

Ziel des Magazins: Nachbarn, Vertreter des Städtebaus und Projektbeteiligte werden informiert und in die Kaiser Welt geholt. Was zuvor noch nicht extern kommuniziert wurde, beschreitet nun also mit der „Kaiser Postille“ die Öffentlichkeit und zeigt, was in den Kaiser-Wilhelm-Höfen passiert und welche Schritte folgen. Mit dem Magazin verraten Art Invest und die Counterpart Group vor allem auch, wie die neue Immobilie aussieht und für welchen Zweck sie erbaut wird.

Nach der ersten Auflage ist noch lange nicht Schluss. Counterpart Group und Art Invest haben die nächsten Ausgaben bereits geplant und informieren auch weiter über die Entwicklungen des Bauprojektes.

Counterpart Group und Art Invest starten Stadtteilmagazin „Kaiser Postille“
4 (80%) 1 vote[s]
Nach oben