Der harte Kampf um den besten Nachwuchs

 

 

 

 

 



15. Februar 2018

Der harte Kampf um den besten Nachwuchs

Der Wettbewerb um die größten Talente ist in vielen Branchen allgegenwärtig: Es fehlt häufig an qualifizierten Bewerbern für die vielen offenen Stellen.

Gerade mittelständische Traditionsunternehmen aus Branchen wie z. B. der Energiewirtschaft leiden oft unter einem verstaubten Image und haben es nicht leicht, die sogenannten Generationen Y und Z auf sich aufmerksam zu machen. Doch wer die Talente für sich gewinnen will, muss zunächst wissen, wie die Zielgruppe tickt und was ihr im Beruf wichtig ist. Nur so kann sich ein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren – mit Hilfe von erfolgreichem Employer Branding.

Wie das funktionieren kann, zeigt die Counterpart Group mit ihren aufmerksamkeitsstarken Employer Branding-Strategien, unter anderem für Köttgen Hörakustik, das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (AuGaLa) und jüngst für den Energieanbieter rhenag Rheinische Energie AG.

Für rhenag entwickelte die Agenturgruppe eine moderne Kampagne, die sich von herkömmlichen Personalsuchanzeigen klar unterscheidet. Das charakteristische Element aller Motive ist das Licht: Durch die Kombination aus Licht und Bewegung entsteht eine starke, dynamische und einprägsame Visualisierung. So verbindet das Light Painting Mensch und Energie zu einer Einheit und erzeugt einen maximalen Wiedererkennungswert.

Ein eigenes Lichtsymbol und das dazugehörige Schlagwort – Macher, Durchstarter, Energiebündel – sprechen jede Bewerbergruppe individuell an. So identifizieren sich Bewerber unterschiedlicher Karrierestufen auf emotionaler Ebene mit den Motiven.

Insgesamt sorgen 12 neue Personalimage- und Personalsuchanzeigen und ein passender HR-Film jetzt für Employer Branding auf allen Kanälen und erfolgreiches Personal-Recruiting bei rhenag.

Jetzt bewerten
Mehr zum Thema Employer Branding
Nach oben