Gamification: Spielerisch zum Markenerfolg!

8. Februar 2019

Gamification: Spielerisch zum Markenerfolg!

Wer kennt es nicht? Man hat beim „Mensch ärger dich nicht“-Spielen seinen Mitspieler mal wieder vom Brett geworfen oder ist bei „Monopoly“ endlich auf der Schloßallee gelandet. Das ist ein schönes Gefühl, keine Frage! Beim Spielen schüttet unser Körper jede Menge Dopamin aus, es macht uns glücklich. Während der natürliche Wettbewerbstrieb befriedigt wird, lernen wir dabei erwiesenermaßen auch besser.

Durch Gamification (abgeleitet vom Englischen „game“ = Spiel) findet dieser Ansatz auch häufig im Marketing Verwendung. Dabei geht es um den Einsatz spieltypischer Elemente und Prinzipien – wie das Erreichen und Bewältigen neuer Level – in einem spielfremden Kontext. Ziele sind die Stärkung der Kundenbindung, die durch eine höhere Frequenz der Interaktion und eine spannendere Anwendung gesichert werden soll, sowie letztendlich die Erhöhung der Verkäufe und des Absatzes.

Ein Grundprinzip von Gamification ist die Motivationssteigerung. Ob Erfahrungspunkte, virtuelle Güter oder das Erreichen neuer Highscores, die Welt der Videospiele schafft es durch das Wechselspiel von Herausforderung und Belohnung immer wieder, ihre Nutzer zu binden und sie zum Weiterspielen zu motivieren. Die Kunden sollen durch diese Elemente in Aktion mit der Marke treten und gleichzeitig eine emotionale Bindung zu dieser aufbauen. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Schrittzähler- und Trackingapps. Die Nutzer kontrollieren darüber nicht nur ihre Laufleistung und versuchen ihren eigenen Highscore zu brechen, sondern treten über verschiedene Ranglisten auch in Wettbewerb zu Freunden und Kollegen. Auf diese Weise wird die App häufiger genutzt und die Nutzer bauen eine Beziehung zu ihr auf.

Es wäre doch mal etwas anderes, sich durch seine Steuererklärung zu spielen oder sich durch die verschiedenen Level der neuen Sicherheitsanweisung zu kämpfen. Doch sorry, liebe Gamer! Gamification hat nicht den Anspruch das neueste und beste Action-Videospiel zu entwickeln. Vielmehr geht es um eine einfache Interaktion zwischen Kunden und Marke über verschiedene Medien wie beispielsweise über die Homepage oder eine App.

Besonders in Branchen, in denen der Markt gesättigt ist und die verschiedenen Unternehmen um Marktanteile konkurrieren, kann das „Spielifizieren“ eine vielversprechende Methode sein, um die Marke zu positionieren und zu stärken. Gamification ist also ein zeitgemäßes Instrument des Marketings, das hilft, die eigenen Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Da spielt man doch gerne mit!

Gamification: Spielerisch zum Markenerfolg!
5 (100%) 2 vote[s]
Mehr zu unseren Leistungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben