Agenturslang Micro-Influencer

Nano, Micro, Macro – in Sachen Influencer Marketing macht sich der Kategorisierungswahnsinn breit. Bis wann sind Influencer eigentlich noch Micro? Ist Nano für Marken besser als Macro? Hat das alles nur etwas mit der Follower-Anzahl zu tun oder steckt doch mehr dahinter?

Mit 1.000 bis 10.000 Followern zählen Nano-Influencer eher zu den Leichtgewichten in der Social Media-Welt. Darauf folgen die Micro-Influencer mit Follower-Zahlen im fünfstelligen Bereich. Macro-Influencer sind die Schwergewichte und Reichweiten-Stars: Mit einer Follower-Zahl im sechs- oder gar siebenstelligen Bereich heben sie sich noch einmal deutlich von den Micro-Influencern ab.

Auch wenn eine Kategorisierung der Influencer sicherlich hilfreich ist, so heißt das nicht, dass die Reichweiten automatisch die Qualität der Influencer – und ihrer Audience – widerspiegeln. Denn: Viele Follower garantieren keine aktive Community oder hohes Engagement. Ganz im Gegenteil. Gerade die Top-Stars der Influencer-Szene verfügen in der Regel nur über sehr geringe Engagement-Raten.

Micro-Influencer zeichnen sich hingegen besonders durch eine gute Engagement Rate aus und heben sich so von Macro-Influencern ab. Die Follower der Micro-Influencer liken, kommentieren und teilen die veröffentlichten Inhalte deutlich häufiger. Oft stehen sie sogar über Direct Messages im Kontakt mit den Influencern. Denn die Interaktion mit der eigenen Community hat für viele Micro-Influencer hohe Priorität.

In der Zusammenarbeit mit Micro-Influencern können Marken also auf hohe Interaktionsraten hoffen und Streuverluste vermeiden. Zudem vermitteln sie einen authentischen Eindruck: Sie gehen auf Kommentare oder Fragen ein und antworten ihren Followern schnell persönlich. Durch den extrem engen Austausch zwischen Micro-Influencer und Follower baut sich Vertrauen auf – sie wirken glaubwürdig und echt.

Reichweitenstarke Macro-Influencer schalten die Direct Message-Funktion oft aus, da sie sich vor Nachrichten kaum retten können. Sie erscheinen auch eher wie klassische Promis, laufen auf Catwalks und Red Carpet Events, sind die Gesichter großer Werbekampagnen oder in TV-Sendungen zu Gast. Dementsprechend steigen auch ihre Preise für werbliche Kooperationen.

Natürlich kommt es beim Influencer Marketing auf Ihre Ziele an. Sie möchten wissen, welche Influencer Ihnen am besten helfen können, diese zu erreichen? Oder Sie möchten einen Blick auf unsere Influencer-Cases werfen? Dann sprechen Sie uns gerne an! 💪🏼

Micro-Influencer: Weniger ist mehr!
5 (100%) 5 vote[s]
Mehr zu unseren Leistungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben