Remmi-Demmi: Counterpart Group und Art-Invest präsentieren Bauzaun

 

 

 

 

 

 

 

 

 



12. Mai 2016

Remmi-Demmi: Counterpart Group und Art-Invest präsentieren Bauzaun

 

Kölns Einkaufsmeile hat eine neue Augenweide: Die Counterpart Group und Art Invest Real Estate beeindrucken Passanten mit einem einzigartigen Bauzaun. Während die Immobiliengesellschaft hinter dem Bauzaun ein neues Highlight für den Einzelhandel entstehen lässt, unterhält der Bauzaun anstelle eines Blickes auf eine triste Baustelle mit lustigen Sprüchen und weckt damit die Neugier auf die Entwicklung hinter der Fassade.

 

Der Bauzaun von Art Invest und der Counterpart Group ist kein gewöhnlicher Bauzaun, sondern ein echter Hingucker, während hinter der Fassade ein neues Bauwerk entsteht. Im Auftrag der Kölner Immobiliengesellschaft Art-Invest Real Estate wird das in den frühen Sechzigerjahren errichtete Gebäude Hohe Straße 52 / Ecke Gürzenichstraße zurückgebaut und durch eine moderne, attraktive und nachhaltige Immobilie für den Einzelhandel ersetzt.

 

Während der Bauarbeiten sorgt der Bauzaun nicht nur für einen Sichtschutz, sondern fungiert gleich mehrfach. So bietet er Touristen durch die lustigen Sprüche Spaß und ebenso eine Plattform zur Interaktion. Die von der Counterpart kreierten Sprüche wie „Mach’s gut altes Haus“ oder „Ich bin dann mal weg“ oder Silhouetten auf vereinzelten Motiven begeistern die Passanten und sorgen regelmäßig für Tweets und Postings in den sozialen Medien.

 

Damit auch benachbarte Geschäfte nicht durch die Baustelle beeinträchtigt werden, bekommen auch diese auf dem Bauzaun einen Platz zur Werbung. Zwei wegweisende Plakate locken die Passanten zum Chinarestaurant Tchang, genauso bekommt auch das Hotel Monte Christo seinen Platz und leitet die Anreisenden zum richtigen Ort. Eine direkte Verbindung wird zum benachbarten Möbelhaus gezogen. Der Spruch „Abgerissen wird hier, aufgemöbelt wird bei Schwarzer Elefant“ leitet Passanten zum eigentlich von der Baustelle versteckten Möbelhaus.

 

Mit dem Projekt, zeigen Art-Invest und Counterpart welcher Mehrwert für viele Beteiligte aus nur einem Projekt gezogen werden kann. In 2017 ist die Fertigstelle der neuen Einzelhandelsfläche geplant. Bis dahin erleben Passanten regelmäßig neue Sprüche zu speziellen Anlässen und dürfen schon jetzt gespannt sein.

Jetzt bewerten
Nach oben