Rheingas mit PR-Agentur Public Affairs on air

 

 

 



15. Juli 2015

Rheingas mit PR-Agentur Public Affairs on air

Die PR-Agentur Public Affairs, Teil der Counterpart Group, geht mit dem Energieversorger Rheingas on air. Public Affairs konzipiert und produziert einen verbraucherorientierten Radiobeitrag zum Thema Energieeinsparverordnung: Heizungen, die vor 1984 eingebaut wurden, müssen von den Hauseigentümern erneuert werden, sonst drohen empfindliche Geldstrafen. Der Beitrag besteht aus einer Straßenumfrage und einem informativen Interview mit Uwe Thomsen, Geschäftsführer von Rheingas.

 

Mit dem 3-minütigen Radiobeitrag erreicht Public Affairs für Rheingas über 6,1 Millionen Hörer pro Tag bei insgesamt 78 Ausstrahlungen deutschlandweit. Unter anderem nehmen bigFM und dom Radio in Köln sowie Radio Arabella in München den informativen Beitrag auf.

 

Rund 80 % der Deutschen hören täglich Radio – und das durchschnittlich vier Stunden am Tag. Was über den Äther geschickt wird, erreicht somit eine große Hörerschaft. Es ist und bleibt ein äußerst interessantes Medium, um redaktionelle Themen reichweitenstark zu platzieren.

Jetzt bewerten
Nach oben